Behandlungsablauf


 

Da es das Ziel der Behandlung ist, Hintergründe für gesundheitliche Probleme, wie Schmerzen oder Fuktionseinschränkungen zu finden, ist die Behandlung relativ komplex und nimmt etwa 30 - 50 Min. Zeit in Anspruch.

Normaler Weise ist ein Organismus sehr erfinderisch und kann sich erstaunlich vielen Veränderungen anpassen. Er reguliert sich selbst. Schafft er das nicht mehr, so ist es das Ziel der Behandlung sowohl auf den Wegen der Osteopathie, der Akupunktur oder des Engaging Vitality diese Selbstregulation zu befördern und Symptome, die dem im Wege stehen, zu bearbeiten.

Praktisch sieht das so aus, dass nach einem Eingangsgespräch, Diagnosen mit einem möglichen ersten Behandlungsschritt (osteopathisch, Akupunktur,  Engaging Vitality) erstellt werden - die plausibelste wird zum Anfangspunkt der Behandlung. In einem nächsten Schritt wird der Effekt dieses ersten Schrittes auf das System vor Ort bzw. global palpierend ermessen, um von dort zum nächsten Schritt und so weiter zu gelangen. Über die Vorgehensweise des Engaging Vitality können fernöstliche Behandlungs- und Diagnoseschritte mit denen der Osteopathie auf "einen Nenner" gebracht und die Schritte zueinander passfähig und teilweise austauschbar gemacht werden (manch einer mag keine Nadeln).